TV Gelterkinden

Citius, Altius, Fortius – Schneller, Höher, Stärker

Waldlauf

Santichlaus 2017

Bitte die Anmeldeformulare ausgefüllt an santichlaus@tvgelterkinden.ch 
senden. 

 

Das Formular kann sowohl als Word als auch als PDF zurückgeschickt werden. 

 

PDF

Word

Bereits seit letzte Saison (2015) war klar, dass auf Ende 2016 viele von den grossen Mädchen die Mini-Gym verlassen wollen. Einerseits waren sie auch alt genug, nun bei den Erwachsenen mitzuturnen, anderseits waren die meisten von ihnen auch mehr als 10 Jahre dabei!!

Deshalb wollte ich dieses Jahr etwas Neues versuchen, damit der Abschluss auch gut in Erinnerung bleiben würde. Meine Idee war, Ende Jahr im Dezember an den Schweizermeisterschaften im Vereinsturnen Jugend teilzunehmen.

Und so feilten wir ein ganzes Jahr an der Wettkampfschoreo, die Nadja ins Leben gerufen hatte. Das Ziel war primär nicht, Schweizermeister zu werden, sondern einen schönen Tag zu haben und einmal eine solche Meisterschaftsatmosphäre hervorzurufen.

Und so traten wir dann am 3. Dezember in aller Frühe mit Sporttasche und Winterjacke die weite Reise nach Marthalen an. Zwei Stunden später kamen wir an und konnten bereits schon die ersten Gymnastikriegen bestaunen. Nach dem Zuschauen hiess es in der Kälte draussen, bei ca. 3 Grad mit Einlauftänzchen für den bevorstehenden Wettkampf bereitzumachen. Um 12.30 Uhr wurde es dann ernst! Dieses Mal mit rotem Lippenstift speziell für die Schweizermeisterschaft. Die Mädchen haben aus der Leitersicht den besten Wettkampfsdurchgang des Jahres hingelegt! Mit der Note von 9.09 wurden sie belohnt und wurden 6. von 9. Da wir wussten, dass unsere Mädels nicht ins Final kamen, konnten wir das Finale ganz unbeschwert und ohne Stress geniessen. Nach den Finaldurchgängen der besten Vereine machten wir uns auf den Weg zum Bahnhof, wo unsere Mädchen die Wartezeit mit einer selbstkreierten Choreo auf dem Perron überbrückten. Die Zuschauer freuten sich und Applaus gab es obendrein auch noch! Anschliessend fuhren wir in die wunderschön weihnachtlich beleuchtete Schauffhausen, um dort in einem Caffé den Saisonabschluss zu feiern! Zu trinken gab es Punch, Kaffi, heissi Schoggi und auch kalte Getränke wurden gewünscht.

Danach traten wir zufrieden, aber auch müde die Heimreise an. Am Bahnhof Schaffhausen wurde der Popcornautomat noch von einigen der Mädchen ausprobiert und so gab es als „Heimreise-Proviant“ Popcorn aus dem AutomatJ. Als krönender Abschluss konnten wir noch von Winterthur nach Olten 1.Klasse Zug fahren, was eigentlich gar nicht geplant war, aber wir hatten natürlich nichts dagegen ;)

Ich würde sagen, es war ein sehr schöner Tag mit vielen unvergesslichen Erlebnissen. Das Ziel, einen schönen Abschluss hinzulegen, ist dem Leiterteam sicherlich gelungen. Ein bisschen traurig bin ich schon, wenn ich denke, dass viele der Mädchen Ende Jahr aufhören werden.

Danke vielmals für die tolle Zeit!

Bedanken möchte ich mich auch bei Simon, der dieses Mal ausnahmsweise einmal keinen Wertungsrichtereinsatz hatte und uns somit begleiten konnte.

Fürs Leiterteam, Sureka