TV Gelterkinden

Citius, Altius, Fortius – Schneller, Höher, Stärker

Waldlauf

Santichlaus 2017

Bitte die Anmeldeformulare ausgefüllt an santichlaus@tvgelterkinden.ch 
senden. 

 

Das Formular kann sowohl als Word als auch als PDF zurückgeschickt werden. 

 

PDF

Word

Mit ein paar wenigen Ausnahmen gehen die Kinder unter der Woche mit dem Mami ins MuKi-Turnen. Damit die Papis erfahren, was da alles Tolles erlebt wird, gibt’s das jährliche VaKi-Turnen. Und so trafen am 18. Februar 30 VaKi-Paare in der Dreifachhalle ein.

Staunende Kinder: So eine grosse Halle – was erlebe ich da? – war ihnen ins Gesicht geschrieben.

Nach der kurzen Begrüssung ging es bereits los:

1, 2, 3 …unser Kreis ist fertig gemacht. Die Kinder wussten natürlich, was das bedeutete, nahmen ihren Papi bei der Hand und führten ihn in den Kreis. Beim MuKi-Boogie zum Aufwärmen machten alle begeistert mit!

Das diesjährige VaKi-Turnen stand unter dem Motto: Die Post. Und so erhielten alle zu Beginn ein Post-Namenschild und schlüpften bei der Bewegungsgeschichte in die Rolle des Briefträges Franz, des Hundes Bello oder des Briefes, respektive Briefkastens. Der Kreis war so gross, dass die vielen(!) Runden ringsum rennen für die kurzen Kinderbeine doch ganz schön anstrengend sein konnten!

In der Halle waren bereits tolle Stationen und Parcours aufgestellt. Die Kinder konnten mit ihren Vätern am Paket-Verteilzentrum-Parcours erleben, was ein Paket auf seiner Reise vom Postschalter zum Empfänger so alles erlebt: Das Paket (Kind) wird in den LkW verladen, dieser fährt dann zum Verteilzentrum. Dort wird sortiert nach A- oder B-Post-Paket und anschliessend gescannt, damit es an den richtigen Ort geht. Zum Abschluss des Parcours purzeln die Pakete zur Sammelstelle, damit sie dann wieder in die LkWs zur Verteilung kommen. Was es für verschiedene Briefformate, Briefmarken und Pakete gibt, entdeckten die VaKi-Paare an den Stationen der Post-Schalter. Schnell eine Nummer ziehen und schon ging es zum entsprechenden Schalter. Ob Würfeln und die entsprechende Punktezahl stempeln oder mit Pinzette und Brief über das Bänkli balancieren und den Brief an die Leine hängen oder mit dem Paket in der Hand eine Strecke hüpfen, um dort den zum Paket passenden Deckel zu finden, die Kinder hatten einen riesen Spass und waren mit Eifer dabei – immer begleitet, angefeuert und beobachtet von den wachen Augen der Papis.

Die strahlenden Kinderaugen und die lachenden Papis beim Abschied zeigten uns ganz klar: Toll war‘s!

Danke an alle fürs super Mitmachen! Eure Daniela, Mirella, Monique und Michèle