TV Gelterkinden

Citius, Altius, Fortius – Schneller, Höher, Stärker

Samichlaus 2018

Bereits jetzt können die Anmeldungen für den diesjährigen Samichlaus-Besuch wieder ausgefüllt werden. Wir bitten euch, die Dokumente mittels Computer und NICHT handrschiftlich auszufüllen. Ebenfalls vereinfacht ihr uns die Organisation, wenn ihr jeweils pro Kind ein eigenes Formular ausfüllt.
Im Anschluss gerne an santichlaus@tvgelterkinden.ch
schicken. Vielen Dank

 

PDF

Word

 

Waldlauf

Bei guten äusseren Bedingungen rannten, sprangen und warfen Kinder im Alter von 6 bis 15 Jahren

am vom TV Gelterkinden organisierten Kidscup. Die Jüngsten zielten noch auf die Absprungzone im Weitsprung, entlockten den Zuschauern ein „ Jöö“ durch ihren Einsatz. Die Älteren zeigten schon eine sehr gute Technik und erreichten tolle Resultate. So sprang Million Habtu vom SC Liestal 5.33m und Carmen Schaub vom TV Gelterkinden 4.97m. Auch der zehnjährige Noah Hasler, TVG zeigte einen tollen Sprung auf 4.28m. Im Ballweitwurf bewegten sich die Weiten zwischen 3m und 65m! Tolle Leistungen zeigten hier die älteren Mädchen. Serajna Mathys vom SC Liestal warf den Ball auf 45.04m, Xenia Frei vom TV Gelterkinden auf 42.06m. Bei den Knaben warfen drei über 50m: Fabian Klaus TV Gelterkinden 50. 90m, Gian Pichler SC Liestal 51.61m und Million Habtu SCL 65.05m.

Der 60m Sprint des Kidscup galt gleichzeitig als Vorlauf um den „schnellsten Gelterkinder“. Die Kinder aus Gelterkinden kennen sich gut und wissen genau, wer schnell rennen kann. So standen einige Mädchen und Knaben unter einem grossen Erwartungsdruck. Eltern, Geschwister und Kolleginnen und Kollgen standen entlang der 60m Strecke und feuerten die Sprinter und Sprinterinnen an. Bei den ältesten Mädchen lief Carmen Schaub als klare Siegerin vor Vera Bitterlin, Siria Tomeo und Xenia Frei ins Ziel. Bei den Jahrgängen 2006-08 war es schon knapper. Es siegte Seraina Klaus vor Melanie Gysin, Tamara Walther und Sereina Lüthi. Bei den Jüngsten entschied Vanessa Thommen das Rennen für sich vor Gabriela Fankhauser, Emelina Abdiu und Elina Saladin.Die Knaben machten die Sache sehr spannend. Weder mit der elektronischen Zeitmessung noch mit dem Zielfoto konnte ein Sieger bestimmt werden. Silas Biland und Ramon Graf sind die schnellsten Gelterkinder 2018, ganz knapp vor den ebenfalls gleich schnellen Fabian Klaus und Elijah Thommen. Auch bei den Knaben Jg. 06-08 war es ein knappes Rennen. Noah Hasler gewann vor Nevis Thommen, Damian Erzer und Maximilian Bucherer. Bei den jüngsten Knaben lief Max Seirer allen davon. Er siegte vor Leo Buess, Dario Mangold, Sven Lackner und.

Dank dem unermüdlichen Einsatz aller Helferinnen und Helfer konnte die Rangverkündigung mit nur knapp einer halben Stunde Verspätung durchgeführt werden. Es wurden an diesem Nachmittag über 1000 Löcher im Weitsprung zugerechelt, über 900 Würfe gemessen und 984 Läufe ausgewertet!

R. Studer TV Gelterkinden