TV Gelterkinden

Citius, Altius, Fortius – Schneller, Höher, Stärker

Drei Podestplätze und fünf Top Ten Plätze für die LA Jugend des TV Gelterkinden

 

450 Kinder nahmen am Hallenmehrkampf in Liestal teil, 22 vom TVG. Die U16 und U14 machten Hochsprung, Sprint, Medizinballwurf und Hindernislauf. Unsere Hoffnungen ruhten auf Carmen Schaub, unserem Hochsprungtalent. Carmen übersprang die 1.45m und zeigte auch in ihrer schwächsten Disziplin, dem Wurf, eine solide Leistung. Dazu kamen ein guter Sprint und Hindernislauf, was den ersten Platz ergab! Vera Bitterlin überzeugte mit dem besten Medizinballwurf aller U14 Mädchen und erkämpfte sich am Schluss den fünften Rang, Simea Gerber wurde neunte. Bei den U16 Knaben war das Niveau extrem hoch. Das zeigte sich schon im Hochsprung, wo der spätere Sieger einen neuen Hochsprungrekord mit 1.81m aufstellte.

Die Jüngeren machten einen Standweitsprung statt Hochsprung. Bei fast allen Kategorien war das vordere Drittel sehr dicht beisammen und der Hindernislauf brachte die Entscheidung. Obwohl wir vorher übten wie Pinguine auf dem Bauch durch den Tunnel zu rutschen, verloren einige bei diesem Hindernis viel Zeit. Melvin Minder gelangen alle Disziplinen gut, was für den tollen zweiten Rang reichte. Noah Hasler steckte eben im Tunnel fest, was einige Plätze kostete und zum Schluss den 10. Rang ergab. Ganz hervorragend lief es Maurice Thum im Hindernislauf. Er stellte die Bestzeit der U10 Knaben auf und wurde im Gesamtklassement vierter. Cyrill Bürgin wurde in der gleichen Kategorie zehnter. Vanessa Thommen machte es wie Melvin, starke Leistungen in allen Disziplinen, was auch für sie die Silbermedaille bedeutete.

Die U16 Knaben waren etwas geschockt vom hohen Niveau im Hochsprung und wollen am Hallenmehrkampf in Sissach zeigen, was sie können. Wir nehmen euch beim Wort und freuen uns, euch in Sissach in vollem Einsatz zu sehen.

R. Studer