TV Gelterkinden

Citius, Altius, Fortius – Schneller, Höher, Stärker

Waldlauf

Kantonale Einkampfmeisterschaften beider Basel 10./11. Juni 2017

 

Schweizer Bestleistung von Million Habtu über 1000m und kantonale Bestleistung von Carmen Schaub im Hochsprung !

 

Was für ein Wochenende für die LA-Jugend in Riehen. 11 Kinder nahmen an diesem hochstehenden Wettkampf bei idealen Bedingungen teil. Fabian Klaus eröffnete den Wettkampf mit dem Speerwerfen. Schon sein erster Wurf flog über die 30m Marke. Mit 31.63m wurde Fabian am Schluss zweiter. Leider hatten die Kampfrichter bei seinem weitesten Wurf nicht aufgepasst, so dass dieser nicht zählte.

Carmen (Jg. 05) begann mit dem Hochsprung. Souverän meisterte sie alle Höhen, bis sie bei 1.46m alleine im Wettkampf war. Im zweiten Versuch übersprang sie diese Höhe locker und ist damit kantonale Meisterin beider Basel im Hochsprung !

Wie knapp die Wettkämpfe ausgingen, musste Silas Biland erfahren. Er verpasste die Medaillen im Kugelstossen um 1cm! Million Habtu sicherte sich die Silbermedaille in der gleichen Kategorie.

Simea Gerber startete über 60m mit neuer persönlicher Bestzeit. Sie steigerte sich bis in den Final und erlief sich die Bronzemedaille. Auch im Ballwurf errang sie den dritten Platz.

Million startete nach seinem Kreuzbandriss im Februar zum ersten Mal wieder über 1000m. Er wusste, es würde hart werden. Million und Gian Pichler (vom SC Liestal) lieferten sich ein spannendes Rennen, das Million auf der Zielgerade für sich entschied. 2.58.04 min bedeuteten Schweizer Bestleistung.

Lars Conzett zeigte im Stabhochsprung eine tolle Leistung und übersprang erstmals die 4m!

Besonders gefreut hat uns Leiterinnen, dass sich Vera, Carmen und Silas für die Hürden angemeldet haben. Es braucht noch etwas Wettkampferfahrung bis sie ganz vorne mitlaufen können. Vierte Plätze erkämpften sich Lars Trachsler im Diskus, Seraina Klaus im Ball und Silas Biland im Kugelstossen.

Mille Gruyère Regionalfinal in Liestal

 

Drei Siege, einen zweiten Rang und sieben Diplome für den TV Gelterkinden

 

Am 14. Juni eröffneten die jüngsten Knaben (Jg. 2010) den Mille Gruyère in Liestal. Das ist ein 1000m-Lauf-Wettkampf, der in der ganzen Schweiz ausgetragen wird. Im August laufen die besten zwei pro Jahrgang (ab 10 Jahren) um den Schweizermeister-Titel. Unser Jüngster, Cyrill Bürgin, war sehr nervös. Er startete sehr schnell, kommentierte auch im Laufen unsere Ratschläge, schaute sich nach seinen Gegnern um, die schon nach 200m weit hinter ihm rannten und konnte am Schluss noch einen Schlussspurt machen, der uns Zuschauer nur staunen liess. Auch Noah Hasler (Jg.08) erlief sich einen Start Ziel Sieg, gefolgt von Melvin Minder. Je älter die Jugendlichen, desto grösser ist die Leistungsdichte. Nur noch die Besten nehmen dann am Wettkampf teil. Million wollte seine persönliche Bestzeit steigern. Er lief vorne weg, genau nach unseren errechneten Zwischenzeiten. Es war beeindruckend zu sehen, wie gut er nach seiner langen Zwangspause schon wieder in Form ist. Mit 2.52.61 min lief er erneut eine schweizerische Bestleistung.

Auch die anderen Gelterkinder zeigten beherzte Rennen. Ein Diplom erkämpften sich Gabriela, Seraina K., Jana Z., Anouk, Maurice, Nevis und Fabian.

Schülermehrkampfmeisterschaften beider Basel

 

Noah Hasler wird Kantonaler Mehrkampfmeister

 

Am Sonntag, 18. Juni fanden bei sommerlichen Temperaturen die Kantonalen Schülermehrkampfmeisterschaften in Therwil statt. 12 Gelterkinder nahmen an diesem Wettkampf teil. Die Jg. 04/05 bestritten einen Fünfkampf bestehend aus 60m, Hoch- und Weitsprung, Kugelstossen und 1000m Lauf. Die Jüngeren massen sich in einem Vierkampf: 50m Sprint, Weitsprung, Ballwurf und 1000m Lauf. Bei diesen heissen Temperaturen war es schwierig immer konzentriert und spritzig zu bleiben. Unsere Kids überzeugten mit einer tollen Teamleistung. Da wurde gegenseitig angefeuert, unterstützt, getröstet und gratuliert. Bei den Jüngsten gewann Noah Hasler vor Melvin Minder, Cyrill Bürgin klassierte sich im ersten Drittel. Bei den U12 Knaben gewann Evan Cafarelli die Bronzemedaille, Nevis Thommen überzeugte mit einem tollen Weitsprung und erhielt eine Auszeichnung. Bei den U14 Knaben war das Niveau sehr hoch. Fabian Klaus, Silas Biland und Benj Zumbrunn konnten sich im ersten Drittel platzieren. Bei den Mädchen lief es nicht so super. Der Weitsprung misslang allen, da nützte auch eine neue persönliche Bestleistung im Kugelstossen von Vera Bitterlin und ein beherzter 1000m Lauf von Seraina Klaus nichts mehr. Das Podest mussten sie vergessen. Trotzdem konnten sich Simea Gerber, Seraina Klaus und Vera Bitterlin im ersten Drittel klassieren. Für Leonie Mack, Stian Messmer und Sven Flückiger war es der erste Mehrkampf. Sie konnten wertvolle Erfahrungen sammeln und sind hoffentlich nächstes Jahr wieder dabei.

Die Kinder wurden an diesen Wettkämpfen von Ursi, Bili, Lars, Hans und mir betreut. Vielen Dank für eure Unterstützung !

Regine Studer