TV Gelterkinden

Citius, Altius, Fortius – Schneller, Höher, Stärker

Waldlauf

Santichlaus 2017

Bitte die Anmeldeformulare ausgefüllt an santichlaus@tvgelterkinden.ch 
senden. 

 

Das Formular kann sowohl als Word als auch als PDF zurückgeschickt werden. 

 

PDF

Word

303 angemeldete Turnerinnen und Turner liessen unser siebenköpfiges OK-Team bei den Vorbereitungen schwitzen. Eine ordentliche Horde turnfreudiger Gesichter wurde also erwartet, was uns natürlich sehr freute. Alles musste abgestimmt werden, damit der Wettkampf rund läuft, unfallfrei geturnt und alle verpflegt werden können.

Die eigentliche Teilnehmerzahl sank dann noch auf 271, wovon nur rund zehn Prozent von den Turnern besetzt wurde. In der Kategorie 1 Turerinnen galt es über 60 Mädchen miteinander zu vergleichen, bis zur Kategorie 7 hin waren es dann nur noch lediglich je zwei.

Somit war unsere Halle am Morgen früh gefüllt mit K1 und 2 Turnerinnen und Turnern.

Los ging es mit dem Einmarsch. Alle Vereine wurden namentlich begrüsst. Dann hiess es Einturnen am ersten Gerät, bevor der Wettkampf einige Minuten später startete. Die Jüngsten gaben alles, turnten ihre einstudierten Übungen vor und spannten was das Zeug hielt. Besonders gut gelang dies fünf K1-Turnerinnen am Sprung. Shayen Meier (TV Laufen), Bei einem Maximum von 10 Punkten, erturten sich Leonie Gerber (TV Ziefen) und Ayleen Batista je eine 9.40. Eine 9.50 durfte sich Marla Kohler aus Laufen notieren lassen und Mia Gaillard (TV Ziefen) gar eine 9.60. Auch bei den Knaben gab es Bestnoten: Micha Thommen (TV Gelterkinden) brillierte am Barren mit einer 9.50, ebenso Gabriel Blum (DTV Bubendorf) am Sprung.

Bei den Turnerinnen in der Kategorie 2 kam zum Sprung noch das Reck dazu, an welchem sich die Mädchen teils Noten über 9.40 schreiben durften. Die absolute Bestnote ergatterte sich Catalina Giss aus Laufen mit einer 9.80 am Sprung.

Nachdem im ersten Durchgang schon rund die Hälfte aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Gesamtwettkampfes geturnt hatten, starteten im zweiten die Kategorien 3 und 4.

Isabel Berg (TV Muttenz) und Sofija Ilic (TV Laufen) zeigten souverän ihr Geübtes und erreichten, mit je vier Noten über 9.00 hohe Gesamtpunktzahlen von 37.75 und 37.25. Bravo!

Es schein als wollten die Turnerinnen und Turner an diesem sonnigen Sonntag hoch hinaus: die Höchstnoten kam meist am Sprung zustande. So ergatterte sich in der Kategorie 4 Jasmin Schneider aus Lausen an eben diesem Gerät eine 9.55, Yannik Weihofen (BTV Basel) gar eine 9.70.

Nach der ersten Rangverkündigung, bei welcher die Podeste von Basel bis Oberbaselbiet bunt besetzt waren, wurde es still in der Halle. Manch einer traute sich auf der Tribüne gar nicht mehr zu sprechen. Nun galt noch für die verbliebenen (?)45 der genannten 271 Turnerinnen und Turner volle Konzentration, um das Geübte auf bestem Niveau abzurufen. Uns als Organisator freute es natürlich riesig, dass dies zwei unserer Mädchen bestens gelang. Vera Bitterlin (K5) und Jana Lehmann (K6) durften schlussendlich zuoberst auf dem Treppchen stehen. Eine Motivation für die bevorstehende Schweizer Mannschaftsmeisterschaft.

Die Bestnote des Tages holte sich Severin Sollberger vom TV Ziefen (K7). Er erturnte sich am Ziefner Parade-Gerät, den Schaukelringen, eine 9.90. Zudem wurde er als Sieger in der Kategorie 7 kantonaler Meister. Bei den Damen durfte Yudum Kaya diesen Titel nach Pratteln tragen. Herzliche Gratulation den beiden!

Nach einem langen, aber erfolgreichen Tag, ohne grosse Verletzungen, verabschiedeten wir die 13 teilnehmenden Vereine. Danke für einen gelungen Wettkampf!

Danke auch an all unseren Sponsoren, allen Helferinnen und Helfer. Ein grosser Dank gebührt den Wertungsrichterinnen und –richter. Sie hatten teils einen langen Tag am Pult, ohne lange Pausen, da der Zeitplan sehr eng war. Ihr macht eine tolle Arbeit für unseren Nachwuchs, merci!

Wir freuen uns jetzt schon auf den nächsten Getu-Wettkampf im schönen Gelterkinden.

OK-Präsidentin KM EGT 2017

Bea Groelly