TV Gelterkinden

Citius, Altius, Fortius – Schneller, Höher, Stärker

Waldlauf

Santichlaus 2017

Bitte die Anmeldeformulare ausgefüllt an santichlaus@tvgelterkinden.ch 
senden. 

 

Das Formular kann sowohl als Word als auch als PDF zurückgeschickt werden. 

 

PDF

Word

Was gibt es Schöneres, als am Muttertag um 7.15Uhr bei der Mehrzweckhalle in Gelterkinden zu stehen? Das haben sich am Sonntag, 14. Mai 2017 wohl so einige Mütter gedacht. Nichtsdestotrotz fuhren wir gut gelaunt nach Muttenz. Dort standen wir erstmals vor verschlossenen Türen. Als der Schlüssel von innen gedreht wurde, konnte es endlich losgehen.

Turnkleidchen anziehen, Frisur richten, WC-Stopp, einturnen. Pünktlich um 8.45Uhr begann der Wettkampf der K1- und K2-Turner und -Turnerinnen. Natürlich waren alle wie immer schrecklich aufgeregt. K1 startete am Boden, K2 am Barren. Der Start gelang fast allen wunschgemäss (eine Turnerin liess leider die Rolle vörwärts aus). Mit 8.95 Punkten am Boden erreichte Jaelle Buess im ersten Durchgang die höchste Note. K1 wechselte an die Schaukelringe. Jaelle Buess, Alisha Howell und Lina Wirz turnten ihre Übungen sehr schön und mussten nur kleine Abzüge in Kauf nehmen. Die Freude war gross, als die drei die hohen Noten von 9.30, beziehungsweise 9.25 entgegennehmen durften. Beim Sprung fehlte bei allen K1-TurnerInnen aus Gelterkinden die Dynamik. Die Sprünge waren zwar sauber ausgeführt, aber recht verhalten. Am Reck hatte Lina leider einen Sturz. Ohne zu zögern fuhr sie danach mit ihrer Übung fort und erreichte trotz Sturz noch 8.55 Punkte. Die Chance, eine Auszeichnung zu gewinnen, blieb somit intakt. Mit 9.20 Punkten erzielte Jaelle auch an diesem Gerät eine sehr gute Note. Für die Mädchen im K1 war der Wettkampf beendet, für Micha Thommen und Nevio Nola stand noch der Barren auf dem Programm. Mit 8.60 Punkten erreichte Micha am Barren die zweithöchste Wertung aller K1 Knaben! Bei der Rangverkündigung durften sich Jaelle, Lina und Alisha eine Auszeichnung überreichen lassen. Micha durfte gar als Drittplatzierter (knapp vor Teamkollege Nevio) aufs Treppchen steigen!

Seraina Klaus gelang im K2 ein sehr ausgeglichener, guter Wettkampf. An den Schaukelringen erzielte sie mit 9.00 Punkten gar die höchste Note aller K2-Turnerinnen. Bravo! Strahlend durfte sich Seraina bei der Rangverkündigung die Bronzemedaille umhängen lassen.

Im zweiten Durchgang nahmen nur zwei Turnerinnen aus Gelterkinden den Wettkampf im K3 in Angriff. Sereina Lüthi und Chiara Widmer zeigten einen soliden Wettkampf ohne gröbere Fehler. Für technische Fehler oder wegen fehlender Spannung mussten die zwei Turnerinnen aber Abzüge in Kauf nehmen. Am Boden durfte sich Chiara dennoch 8.80 Punkte und Sereina 8.75 Punkte notieren lassen.

Herzliche Gratulation allen Turnern und Turnerinnen!

Sonja Widmer

Mit etwas mehr oder weniger Motivation und Ehrgeiz starteten die Turnerinnen der Kategorien 4, 5 und 6 und die Turner der Kategorien 3 und 4 in den heutigen Wettkampf. Entsprechend gelang es ihnen auch ihr Bestes abzurufen. Einige hatten grosse Mühe, so gab es beispielsweise sehr viele Stürze am Reck und viele Elemente, die leider nicht korrekt ausgeführt wurden und deshalb nicht gezählt werden konnten. Aber es gab auch einige andere, die mit Glanzleistungen brillierten: Nevis Thommen (K3) am Barren und Levin Sommer (K4) am Boden (Note: 8.90), Simea Gerber (K4) am Reck mit einer Note von 9.00, Vera Bitterlin (K5) am Sprung mit einer Note von 8.95 und ebenfalls am Sprung Jana Lehmann (K6) mit einer Note von 8.90. Diese Turnerinnen und Turner waren auch die, die sich am Schluss unter die ersten 5 in ihrer Kategorie turnten. Tolle Leistung!

Nevis Thommen              3. Rang K3 Turner

Levin Sommer                  2. Rang K4 Turner

Simea Gerber                   4. Rang K4 Turnerinnen

Vera Bitterlin                    3. Rang K5 Turnerinnen

Jana Lehmann                  3. Rang K6 Turnerinnen

Nun wissen wir, was wir zu tun haben: Wir trainieren weiterhin fleissig, feilen an den Übungen und bereiten uns hoffentlich optimal vor auf die KM bei uns in Gelterkinden!

Barbara Schobel