TV Gelterkinden

Citius, Altius, Fortius – Schneller, Höher, Stärker

Waldlauf

Mit 40 KiTu Kindern spazierten wir am 11.06.2017 nach Tecknau ans Jugendturnfest. Pünktlich um 09.00 Uhr starteten wir mit unserem 4-teiligen Wettkampf. Beim Ballzielwurf versuchten die Kinder 5 verschiedene Bälle in ein Fass zu werfen. Eine Stunde später bezwangen wir den Hindernislauf. Nach einer kleinen Pause, die wir zum Trinken und Abkühlen nutzten, ging es auch schon wieder weiter. Als nächstes stand der Memorylauf auf dem Plan. 1:30 Min rennen und möglichst viele Memory Kärtchen transportieren war die Aufgabe. Die Kinder hatten trotz der Hitze riesigen Spass.

Zur Stärkung gab es in dieser Pause ein Softeis. Da der Andrang am Nachmittag immer so gross ist, haben wir das Glaceessen vorgezogen. Der gute Mann am Softeisstand machte 39 Kinder glücklich (Hätte er auch Schokolade im Angebot gehabt, wären es 40 gewesen). Gut gestärkt ging es weiter zum Wasserträgerlauf. Unsere KiTu Kinder gaben nochmals ihr Bestes, was uns Leiterinnen natürlich freute. Nun hiess es warten bis wir zum Stafettenstart. Fünf Gruppen durften wir anmelden und hatten daher keine Konkurrenz aus einem anderen Dorf, da wir alle Bahnen für uns beanspruchten. Auf die Plätze, fertig, los….und unsere KiTu Kinder flitzten davon. Ich glaube wir Leiterinnen sind bei der Stafette jeweils nervöser als die Kinder, weil wir immer hoffen, dass wir es in den Final schaffen. Leider hat es für diesen aber nicht ganz gereicht.

Die Wasserschlacht am Nachmittag brachte die gewünschte Abkühlung. Dank Dani Ritter und Toni Bucherer hatten wir viel Wasser zur Verfügung. Unsere Jugi-Leiter haben auch nochmals für Nachschub gesorgt. Es wurde gelacht und gespielt, es war einfach herrlich. Um 15.30 Uhr hiess es zusammenpacken und bereit machen für das Gruppenfoto. Anschliessend machten wir uns an den Weg zum Sammelplatz, damit wir mit den anderen Vereinen an die Rangverkündigung gehen konnten. Da wir zu früh dort waren, haben die KiTu Kinder noch den Spielplatz erobert.

Nach der Rangverkündigung liefen wir alle zusammen, glücklich und müde, wieder nach Gelterkinden. Dort wurden wir von den Eltern herzlich in Empfang genommen.

Wir haben den guten 5ten Rang erreicht und sind sehr stolz auf unsere KiTu Kinder. Nach wie vor starten wir jeweils mit der grössten Teilnehmerzahl aller KiTu-Riegen.

Danke an Ramona, Christa, Chanti, Leti, Steffi und Nicole für den super Einsatz. Für Steffi Singeisen und Nicole Mathys war es das letzte Turnfest als KiTu Leiterinnen. Sie werden sich neuen Herausforderungen stellen und wir wünschen ihnen dafür alles Gute. Danke für alles was ihr geleistet habt für das KiTu.

Für das KiTu  

Denise Kupferschmid

Jetzt gehört das Jugendturnfest von Tecknau schon wieder der Vergangenheit an.

Nach der letzt jährigen Schlammschlacht, durften wir uns am 11. Juni auf einen sonnig heissen Tag freuen.

Kurz vor 7 Uhr trafen wir uns alle auf dem Badi Parkplatz zur Besammlung.

Die Mädchenriege und Jugi marschierte gemeinsam nach Tecknau.

Kaum angekommen konnten wir uns schon bereit machen und einwärmen für die ersten Disziplinen. Mädchenriege und Jugi starteten jeweils separat in der 1. Stärkeklasse im dreiteiligen Wettkampf, plus je in einer Rundbahnstafette.

Der Wettkampf startete bei den Mädchen um 8Uhr mit Weitsprung als erste Disziplin. Um diese Zeit war es noch einigermassen angenehm von den Temperaturen her. Als zweite Disziplin fand die Rundbahnstafette statt. Bei dieser starteten die ältesten Läuferinnen der Mädchenriege A und B. Im zweiten Wettkampfteil war der Spielparcours Allround in der prallen Sonne an der Reihe. Die Mädchen feuerten sich alle gegenseitig an, so dass sie die 90 Sekunden durchhielten. Für die kleine Mädchenriege war als letzte Disziplin der Ballwurf und für die grösseren Mädchen die Pendelstafette dran. Zum Schluss wurde gejubelt, dass sie fertig waren mit allen Wettkampfteilen. Mädchen super gemacht, ihr habt trotz Hitze Stärke und Power gezeigt!

Die kleine Jugi startete um 8.20 Uhr mit dem Spielparcours Allround, die grosse Jugi mit dem Unihockeyparcours. Dann waren die grösseren von der Jugi bei der Rundbahnstafette an der Reihe. Die Sonne wurde von Disziplin zu Disziplin stärker. Als drittes war der Weitsprung an der Reihe, als letzter Wettkampfteil für die Jugi gross Pendelstafette und für die kleinen Ballwurf.

Jugi super gemacht! Ihr habt euch alle gegenseitig super angefeuert!

Fürs Rundbahnstafettenfinal hat es leider bei beiden Reigen nicht gereicht.

Alle zurück an unserem Standplatz begannen die ersten schon mit der verdienten Wasserschlacht. Zwei Väter der Jugi stellten mehrere Milchfässer und einem grossen Kanister gefüllt mit Wasser für die Kinder bereit. Das Leitungsteam konnte sich nicht in Sicherheit bringen vor den klitschnassen Kinder. Auch wir wurden nass gespritzt. Anderen massen sich im Seilziehen. Etwas später wurde aus einer Blache eine Rutsche gemacht, da es hinter unserem Standort ein leichtes Gefälle gab. Auch an dieser Stelle nochmals herzlichen Dank fürs Zelte aufstellen und die Organisation der herrlichen Erfrischung!

An der Rangverkündigung waren die Kinder etwas enttäuscht. Leider nur Rang 9 für die Mädchenriege und Rang 6 für die Jugi.

Doch den Kindern bereitet der Tag trotzdem eine Riesenfreude.

Und was uns besonders stolz macht: Wir sind nach wie vor der mit Abstand grösste, teilnehmende Verein am Jugendturnfest!

Auf dem gemeinsamen Heimweg (diesmal mit dem Kitu zusammen) nach Gelterkinden wurde der Mädchenriege B eine kleine Falle gestellt. Es wurde ihnen gesagt, dass sie beim den Vita Parcours die Treppe hoch laufen müssen, da sie das Jahr zwei mal keine Mädchenriege hatten. Die Mädchen fielen darauf rein und liefen hoch ohne zu reklamieren. Das ist Einsatz!

Ihr habt das alle super gemacht! Wir sind stolz auf euch, das ihr trotz der Hitze alles gegeben habt.

Andrea Felber